MilesAndMore
HOTLINE: 06024 / 6718 0 (MO-FR 9-18 UHR)
Ausland: +49 6024 6718 0

Hafenliste - USA Westküste

Guam (auch Guahan) ist eine Insel im westpazifischen Ozean und ist ein nichtinkorporiertes Territorium innerhalb Amerikanisch-Ozeaniens. Die Hauptstadt ist Hagåtña, auch bekannt als Agana. Die Bevölkerungszahl der gesamten Insel wird mit 155.000 Einw. angegeben, 1300 Einw. davon leben in Agana.
Anacortes ist eine im US-Bundesstaat Washington gelegene Stadt mit rund 20.000 Einwohnern. Offiziell gegründet wurde der Ort im Jahre 1877 von Amos Bowman, mit der Eröffnung eines Postamtes, Stadtrechte erhielt er 14 Jahre später.
Die kleine Stadt Astoria mit ihren knappen 10.000 Einwohnern liegt im US-Bundesstaat Oregon, und zwar am Columbia River. Astoria wurde Anfang des 19. Jhd.s von Europäern besiedelt und entwickelte sich zu einer wichtigen Hafenstadt. Bei der Besiedlung wurde eine kleine Hüttensiedlung aufgestellt, die zwar zwischenzeitlich zerstört wurde, aber wieder rekonstruiert wurde.
Avalon, benannt nach dem geheimnisvollen Avalon der Artussage, ist eine Stadt auf der kalifornischen Insel Santa Catalina Island. 3.100 der 3.500 Inselbewohner leben in diesem Dorf.
Die Insel liegt etwa 40 Kilometer vor der Küste von Los Angeles und bietet einen malerischen Blick auf den Pazifik. Bei klarem Wetter kann man die Küste mit bloßem Auge erkennen.
Clarkston ist eine Hafenstadt im US-amerikanischen Bundesstaat Washington und liegt am Zusammenfluss von Snake River und Clearwater River.
Eureka ist eine Stadt mit 25.900 Einwohnern im Humboldt County im US-Bundesstaat Kalifornien. Ganz besonders stolz ist man auf die historische Altstadt mit über 100 viktorianischen Häusern. Das Carson Home, das sich wie ein Märchenhaus aus Marzipan aus dem gepflegten Rasen erhebt, war die Idee eines Millionärs. Auf der Second Street wetteifern an den langen Wochenenden Bands mit Marktschreiern und farbenprächtigen Paraden
Die Stadtlandschaft ist gekennzeichnet von tiefen furchenartigen Tälern, genannt "Gullies", und dem Redwood Forest. Dort arbeiten die Sägewerke immer noch, aber die meisten der Redwoods stehen seit Jahren unter Naturschutz.
Grays Harbor County (benannt nach dem Kapitän Robert Gray) ist ein County mit etwa 68.000 Einwohnern im US-Bundesstaat Washington. Verwaltungssitz ist Montesano, größte Stadt Aberdeen.
Hilo ist mit über 40.000 Einwohnern die größte Stadt auf Hawaii und ebenfalls die Hauptstadt des Hawaii County. Die Stadt liegt an der Hilo Bay, eine Bucht im Nordosten der Insel. Nicht weit von Hilo erheben sich die beiden, jeweils über 4.000 m hohen, Vulkane Mauna Loa und Mauna Kea. Auf letzterem befindet sich das Mauna-Kea-Observatorium in welchem die größten Teleskope der Welt betrieben werden. Hilo ist eine der regenreichsten Städte der Welt: jährlich fallen hier rund 3.280 mm Niederschlag. Wirtschaftlich lebt die Stadt hauptsächlich vom Fischfang und vom Fremdenverkehr.
Honolulu ist die Hauptstadt und der wichtigste Hafen des US-Bundesstaates Hawaii. Die 370.000-Einwohner-Stadt liegt an der Südküste der Insel Oahu und ist eine der größten Städte des Pazifik. Auf Deutsch bedeutet Honolulu soviel wie „beschützter Hafen“. Es ist nicht eindeutig belegt, wann Honolulu zuerst besiedelt wurde, doch man geht davon aus, dass im 12. Jahrhundert die Polynesier die ersten waren, die sich hier niederließen. 1845 machte Kamehameha III. Honolulu zur Hauptstadt des Königreiches Hawaii. Und dies blieb die Stadt auch als Hawaii 1959 zum Bundesstatt der USA ernannt wurde.
Die Insel Culebra zählt zu den großen Antillen und liegt in der Karibik östlich von Puerto Rico. Wie jede Karibik-Insel kann auch Culebra mit tollen Stränden und einer faszinierenden Tierwelt aufwarten. Vom hafen der Insel kommt man mit einem Sammeltaxi schnell und problemlos fast überall hin. Die Einschränkung fast, weil Teile der Insel bis heute militärisches Sperrgebiet sind, auch wenn die Truppenübungsplätz emittlerweile still gelegt wurden.
Maui ist die zweitgrößte Insel des Hawai-Archipels und Kahului eine der viertgrößten Städte auf Maui.Knapp 120.000 Einwohner leben auf der Insel die wegen ihrer üppigen Vegetation und durch starke Erosion entstandenen Täler auch als "The Valley Isle" bezeichnet wird.
Die hawaiischen Ureinwohner etnwickelten ihre Zivilisation über Jahrtausende hinweg, ehe sie in Kontakt mit der westlichen Welt traten.Dann aber kamen sie aus allen Ecken der Welt, Chinesen Japaner,Portugiesen und Amerikaner.
Im letzten Jahrhundert schrieb Mark Twain ganz hingerissen die folgende Beschreibung seines Urlaubs auf Maui: "... Ich kam für eine Woche nach Maui, und blieb dann fünf. Noch nie habe ich einen so angenehmen Monat verbracht, und noch nie hat es mir so leid getan, mich zu verabschieden. Nicht einmal in dieser Zeit habe ich an Geschäfte, Kümmernisse, menschliches Leid, Sorgen oder Not gedacht ... und meine Erinnerung an diese Zeit bleibt mir für immer."
Kailua-Kona ist ein Ort an der östlichen Kona-Küste der Hauptinsel des Hawaii-Archipels. Alljährlich treffen sich dort tausende Frauen und Männer, um die Königin bzw. den König im wohl berühmtesten Triathlon der Welt zu ermitteln.Der Ironman ist die längste regelmäßig ausgetragene Distanz im Triathlon. Er besteht aus einer Schwimmdistanz von 3,8 km, einer Radfahretappe von 180 km und einer Laufstrecke von 42 195 m, die direkt hintereinander ausgetragen werden.Auch der weltberühmte Windsurfer Robby Naish kam an den Stränden von Kailua das erste mal mit Brett und Wellen in Berührung.
Seit dem ist es auch ein Mekka für Wind- und Kitesurfer.
Das Herz von Maui schlägt in Lahaina. Auch wenn Wailuku und Kahului die wirtschaftlichen und verwaltungtechnischen Zentren sind. Trotz des Tourismus hat sich Lahaina noch einen großen Teil seines alten Charmes bewahrt.
Las Vegas (dt.: „Die Wiesen“), auch oft Sin City genannt, ist die größte Stadt im US-Bundesstaat Nevada. Dieses pulsierende Touristenzentrum ist heute weltweit bekannt aufgrund seiner unzähligen Kasinos in denen heute noch rund ein Viertel des Umsatzes erzielt wird. Nicht weniger bedeutend ist die Anzahl an Hochzeitskapellen der Stadt: Nevada hat bemerkenswert unkomplizierte Eheschließungs- und Scheidungsgesetze.
Lihue liegt auf der hawaiischen „Garteninsel“ Kauai inmitten des Pazifiks. Die Stadt liegt im östlichen Teil der Insel an der „coconut coast“, die dicht mit Kokospalmen bewachsen ist. Die verschlafene Stadt hat einen großen Hafen, der allerdings eher für den Zuckerhandel von Bedeutung ist, denn für den Tourismus.
Longview liegt in Washington am Fluss Columbia unweit der Pazifik-Küste. Die Stadt hat ca. 35.000 Einwohner.
Über den Pazifischen Ozean erreicht der Besucher Los Angeles, die faszinierende Stadt in Kalifornien. Sie liegt im Westen der USA.
Die Midwayinseln sind ein 5,2 km² großes Atoll im nördlichen Pazifik, die zu Amerikanisch-Ozeanien gehören.Sie liegen etwa auf 1/3 des Wegs zwischen Honolulu und Tokyo beziehungsweise etwa in der Mitte zwischen Kalifornien und Japan. Sie bestehen aus einem ringförmigen Riff von etwa 6 km Durchmesser und zwei Hauptinseln, sowie mehreren kleinen Eilanden, die Hunderttausenden von Seevögeln als Brutstätte dienen.
Monterey (ca. 30.000 Einw.) liegt im Monterey County im US-Bundesstaat Kalifornien am bekannten Highway Nr. 1 zwischen San Francisco und Los
Die Stadt befindet sich auf einer Halbinsel am südlichen Ende der Monterey Bay. Im Jahr 1602 wurde die Bucht von Sebastián Vizcaíno erforscht, der sie zu Ehren des Grafen von Monte Rey, dem Vizekönig von Neuspanien, umbenannte.Monterey war Ende des 18. Jahrhunderts und Anfang des 19. Jahrhunderts ein wichtiger Fischerei- und Walfanghafen. Besondere Bedeutung kam dem Fang von Sardinen zu, deren Verarbeitungsbetriebe hauptsächlich entlang der Cannery Row anzutreffen waren. Heute ist die wichtigste Einnahmequelle Montereys der Tourismus.
Nawiliwili ist der Name des Haupthafens der Insel Kauai, der ältesten Insel des Archipels von Hawaii. Der Hafen befindet sich in der Nawiliwili-Bucht vor der Stadt Lihue (6.500 Einwohner), der Hauptstadt Kauais. Touristisch ist diese Insel nicht so erschlossen wie die anderen Hawaii-Inseln.
Pendelton ist eine Kleinstadt mit rund 17.000 Einwohnern, gelegen im US-Bundesstaat Oregon, am Umatilla River. Im Jahre 1851 richtete Dr. William C. McKay hier einen Laden ein, die offizielle Gründung der Stadt erfolgte 1880. Benannt wurde sie nach dem Kandidaten für die Vizepräsidentschaft, George H. Pendleton.
Port Angeles ist eine Stadt mit rund 18.500 Einwohnern, gelegen im US-Bundesstaat Washington, auf der Olympic-Halbinsel. Im Jahre 1862 legte der damalige Präsident der Vereinigten Staaten, Abraham Lincoln fest, dass Port Angeles im Falle einer Krisenzeit temporär die Bundeshauptstadt der USA werden solle.
Port Hueneme liegt in Kalifornien zwischen Los Angeles und Santa Barbara. Der Name der Stadt wird Wai-ni'mi ausgesprochen. Der Hafen wurde erst in den 1930er Jahren erbaut und ist der einzige Tiefwasserhafen Kaliforniens. Seine Bedeutung erlangt er hauptsächlich aus Import und Export und aus der Nähe zum Santa Barbara-Kanal. Die Stadt selbst hat ungefähr 20.000 Einwohner.
Portland ist die Hauptstadt des Bundesstaates Oregon und zählt über 500.000 Einwohner. Die Stadt liegt am Willamette River und am Columbia River im Westen der USA, landschaftlich wunderschön vor hohem Gebirge eingebettet und mit einer modernen Skyline. Sie wird auch die Stadt der Rosen oder die Stadt des Bieres genannt, da sie erstens so viele Brauereien besitzt wie keine andere us-amerikanische Stadt und zweitens über sehr viele Gründflächen verfügt, die oftmals mit Rosen bepflanzt sind.
Die Stadt ist in fünf Sektionen aufgeteilt, durch die Sie sich immer gu zurechtfinden können: Südwest, Nordwest, Nordosten, Südosten und Nord.
Rainier ist eine Stadt im US-Bundesstaat Oregon, gelegen am Südufer des Columbia River. Gegründet wurde der Ort im Jahre 1851 von Charles E. Fox, der auch im Anschluss der erste Briefträger von Rainier wurde.
San Carlos ist eine Stadt mit rund 20.000 Einwohnern in Kalifornien, etwas südlich von San Francisco gelegen.
San Diego ist mit 1.223.400 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Kaliforniens. Die Stadt liegt an einem künstlichen Hafenbecken an der Südspitze Kaliforniens. Hier wird der "American Way of Life" noch zelebriert. Ob sonnenverwöhnte Surfer, Beachgirls oder Radfahrer - sie alle freuen sich über 295 Sonnentage im Jahr und die zahlreichen Unterhaltungsmöglichkeiten. Im Hafen befindet sich ein großer Stützpunkt der US-Navy.
San Francisco ist die legendäre Stadt an der Westküste, eine der europäischsten der USA. Mit ihrer charakteristischen Skyline und der Durchfahrt der Golden Gate Bridge ist sie für viele Menschen der Inbegriff von Weltreise. Doch sie hat auch einen Ruf als kleine Rebellin, entstand doch hier die Hippiebewegung.
Die San Juan Islands sind eine Inselgruppe, gelegen im Nordwesten des US-Bundesstaates Washington. Auf den rund 172 Inseln leben insgesamt etwa 16.000 Menschen.
Santa Barbara ist eine der berühmtesten Städte an der kalifornischen Pazifikküste. Wesentlich dazu beigetragen haben das gemässigte Klima, die klare Luft, bestens gepflegte Strände und die sehr sauber gehaltenen Strassen und Parks. Die Stadt zählt rund 95.000 Einwohner -im Sommer wohl wesentlich mehr, darunter viele betuchte Einwohner aus Los Angeles und die Stars und Sternchen aus dem nahegelegenen Hollywood.
Seattle ist die größte Stadt in Washington, sie hat rund 600.000 Einwohner. Seattle liegt am Puget-Sund. Der Name geht tatsächlich auf den berühmten Indianerhäuptling Seattle zurück, der hier seine legendäre Rede über die Natur hielt. Die Stadt liegt auf mehreren Inseln, die alle recht hügelig sind, so dass sich immer wieder tolle Blicke auf die beeindruckende Stadtsilhouette ergeben.
Stevenson liegt am Columbia River in Washington und hat rund 1.500 Einwohner. Trotz der geringen Größe gibt es in Stevenson einiges zu erleben, sei es entlang der Uferstraße oder im Columbia Gorge Interpretive Center.
The Dalles ist eine Stadt mit rund 13.000 Einwohnern, gelegen am Ufer des Columbia River, im US-Bundesstaat Oregon. Im Jahre 1857 erhielt die Ortschaft Stadtrechte und ist heute das wichtigste Wirtschaftszentrum zwischen Portland und Pendleton.
Umatilla ist eine Stadt mit rund 6.500 Einwohnern, gelegen im US-Bundesstaat Oregon, am Zusammenlauf von Umatilla und Columbia River. Im September des Jahres 1851 wurde auf dem Gebiet der heutigen Stadt das erste Postamt eröffnet. Benannt wurde die Stadt in der Folgezeit nach dem nordamerikanischen Indianervolk der Umatilla. Währen des Goldrausches der 1860er und 1870er Jahre erlangte Umatilla erstmals als Handelszentrum des Columbia River an Bedeutung.
San Buenaventura, umgangssprachlich Ventura genannt, ist eine ca. 100 000 Einwohner zählende Stadt an der Küste Südkaliforniens, etwa eine Autostunde nördlich von Los Angeles gelegen. Die Stadt erhielt ihren Namen von der Mission San Buenaventura, die im Jahre 1782 von Vater Junípero Serra gegründet wurde.