Cookie Accept
Unsere Webseite verwendet Cookies

Diese Webseite nutzt eigene Cookies und Cookies von Dritten, um Ihnen die bestmögliche Surferfahrung zu garantieren und individuelle Werbemitteilungen zuzusenden. Datenschutz.

OK
MilesAndMore
HOTLINE: 06024 / 6718 0 (MO-FR 9-18 UHR)
Ausland: +49 6024 6718 0
//www3.kreuzfahrten.de/data/pictures/user/i2-5969.jpg

Eidfjord, Eidfjord / Norwegen

Östlich von Bergen liegt die norwegische Hafenstadt Eidfjord am Ausläufer des Hardangerfjords. In der Eidfjorder Kerzenfabrik können handgefertigte Kerzen erworben werden.

Sehenswert:
Die "Eidfjord gamle kyrkje" ("alte Kirche") wurde 1309 erbaut. Die Kanzel der im gotischen Stil erbauten Steinkirche stammt aus dem Jahre 1613.
Der "Galdene, Måbøtrappene" ist ein alter Verkehrsweg durchs Måbødalen mit 124 Kurven und 1.300 Stufen, geeignet nur für geübte Wanderer.
Der "Trolltoget" ein kleiner Zug verkehrt auf der alten Straße im Måbødalen.
Der "Hardangerjøkulen" ein von der Bahnstation Finse leicht erreichbarer Gletscher.
Das "Hardangervidda" mit etwa 7.500 qkm ist Europas größtes Gebirgsplateau.
Der "Hardangervidda nasjonalpark" mit 3.450 qkm ist der größte Nationalpark des Landes.
Das "Hardangervidda Natursenter Eidfjord" . Ein Naturzentrum in Øvre Eidfjord mit dem Thema Hardangervidda
Die "Nils Bergsliens malerier", eine Ausstellung des Malers Nils Bergslien im Gemeindehaus von Eidfjord.
Der "Rembedalsfossen", ein 300 m hoher Wasserfall im Simadalen.
Der "Skykkedalsfossen" ein Wasserfall mit einer Gesamtfallhöhe von 605 m im Simadalen.
Der "Sysendammen" ein 1.157 m langer und 81 m hoher Steindamm bei Sysendalen.
Der "Vøringsfossen", ein Wasserfall mit der Höhe von 145 m ist der meistbestaunte des Landes.


Routenliste zum Hafen Eidfjord, Eidfjord / Norwegen

102 Routen:
Anfahrtshafen: Eidfjord, Eidfjord

Filtern

  • Anzahl Nächte


  • Zielgebiete
  • Reiseland
  • Abfahrtshafen
  • Zielhafen
  • Anfahrtshafen


  • Reederei
  • Schiffe
  • Bordsprache
  • Bewertungen

  • Themen
  • Schiffsart
* Die Ermäßigung bezieht sich auf den (ehemaligen) Katalogpreis des Veranstalters.