MilesAndMore
HOTLINE: 06024 / 6718 0 (MO-SO 9-20 UHR)
Ausland: +49 6024 6718 0

Bewertungen und Erfahrungen mit Vasco da Gama

Vasco da Gama
zu den Reisen mit der VASCO DA GAMA

VASCO DA GAMA Gesamtbewertung

50 %
3.7 / 5 (6)

Kreuzfahrt- und Schiffsbewertung

  • 3.3/ 5Reiseroute
  • 4.0/ 5Schiff
  • 4.0/ 5Kabine
  • 3.7/ 5Restaurant / Essen
  • 3.5/ 5Unterhaltung / Sport / Wellness
  • 3.4/ 5Service an Bord

VASCO DA GAMA Erfahrungen unserer Kunden

    • Ihre Reiseroute
      3.7 / 5
    • Landausflüge
      2.8 / 5
    • Wetter
      3.3 / 5
      • Helge
      • Altersgruppe: 55-60
      • Verreist als Paar
      "Die,,Vasco da Gama" gefiel uns nicht so gut. Die,,Astor " war schöner! Nicko Cruises hätte lieber die,,Astor " vor dem Verschrotten bewahren sollen! Besonders vermisst haben wir die Möglichkeit, auf ein vorderes Außendeck gelangen zu können,um die Fjorde intensiver erleben zu können. Auf der ,,Astor" war das möglich! Nichts Schöneres gibt es,wenn die Berge scheinbar auf einen zu kommen, und es plötzlich wieder eine neue Biegung gibt, die völlig neue Eindrücke eröffnet! ,,The Dome" ist dazu keine Alternative, da er nach oben geschlossen ist! Nicht so gefallen hat uns auch, das besonders in Honningsvåg der Aufenthalt zu kurz war!" weiterlesen...
      • Niels
      • Altersgruppe: 70+
      • Verreist als Paar
      "Aufgrund von mehreren Sturmtiefs konnten wir drei Häfen nicht anlaufen. Dafür kann die Schiffsleitung zwar nichts, hat aber keine besonders tröstenden Worte gefunden oder mit netten Gesten ( z.B. „Wir geben einen aus!) die Stimmung aufgehellt. Immerhin hat die Reederei durch das Nichtanlaufen Geld gespart. Die Landausflüge waren viel zu teuer. " weiterlesen...
      • Rita
      • Altersgruppe: 60-65
      • Verreist als Single
      "Oft falsche Informationen oder schlechte Beschreibung der Lage am nächsten besuchten Ort durch den Kreuzfahrtdirektor, Anfahren von Orten am Sonntag, wo alles geschlossen war, dazu dann lange Liegezeit; keine Shuttlebusse für selbst veranstaltete Landausflüge, Anlegehafen in Kiel sehr weit weg und keine Info über die Möglichkeiten, nach Kiel an den Hbf. zu kommen. Insgesamt sehr schlechte Betreuung durch Nicko." weiterlesen...
      • Detlef
      • Altersgruppe: 60-65
      • Verreist als Single
      "Die Fahrt war eine reine Katastrophe (das Schiff eine einzige Baustelle…………) Ich habe einen Rechtsanwalt eine geschaltet!!! Ich bin von der Reise äußerst enttäuscht. Alleine, dass der Geirangerfjord nicht angefahren wurde, welcher überhaupt der Grund meiner Buchung war, ist mir an Bord von mehreren Personen mitgeteilt worden, dass der von vornherein gar nicht geplant war anzufahren und er nur als Lockmittel funktionieren sollte. Auch muss ich sagen, dass man dem Schiff, welches generalüberholt sein soll, das ALTER in jeder Hinsicht anmerkt. Türen die nicht F funktionieren wurden mit Holzkeilen ausser Betrieb gesetzt (siehe Bilder). Auf Deck 5 in meinem Gang zur Kabine lief Tag und Nacht ein Lüfter - warum auch immer - der recht laut war (73 dba). Auf Deck 11 roch es fast die ganze Reise über nach Farbe, was sehr unangenehm war. Zu meiner Kabine 4051: die Klimaanlage funktioniert mal, dann wieder nicht oder sie war unerträglich laut, der Fernseher war meistens auch ohne Funktion. Nachdem ich mehrmals auf die Mängel hingewiesen habe, bekam ich auf mein Drängen hin eine neue Kabine 5067. Aber auch dort ging es nahtlos weiter, der Fernseher funktionierte auch dort nicht, aber das Beste war im Bad (siehe Bilder): dick Staub in den Ecken und auf der Lampe sodass er oben rauskommt. Vielleicht waren meine Erwartungen ja auch zu groß nachdem wie das Schiff im Internet und auch Fernsehen (z. b. Sonnenklar) präsentiert wurde. Ich muss sagen, dass ich sehr enttäuscht bin vom Schiff und der Reise (Absage des Geiranger Fjord). Auch, dass es als Deutschsprachiges Schiff angepriesen wird, was es leider nicht ist. Die Sicherheits-Hinweisschilder am Pool sind alle nur auf Englisch und auch der Service konnte kaum Deutsch. Wobei ich aber auch sagen muss, dass Personal stets freundlich und hilfsbereit war. Auch die Corona Regeln wurden nicht kontrolliert, zu den Essenzeit war nie jemand da, der das Desinfizieren der Hände kontrollierte. Am Buffet liefen die Gäste Kreuz und quer durcheinander rum, trotz der Wegweiser. Kein Wunder, dass sich dann Gäste mit Corona infiziert haben, die dann sofort von Bord mussten. Zum Buffet: das war auch sehr dürftig, es gab fast jeden Tag das Gleiche bis auf kleine Unterschiede. Zum Frühstück gab es nur zwei Sorten Aufschnitt (Schinken & Salami). Ich könnte da noch einiges anbringen, aber ich denke das würde mir im Nachhinein dann auch noch die Freude der Wunder Schönen Landschaften & Fjorde nehmen! Im Großen und Ganzen hat die Vasco da Gama das Flair der Stena Line Fähren. Ich habe weit über 10 Fahrten inzwischen auf Kreuzfahrtschiffen gemacht, auch auf älteren wie z. b. der AIDA Cara oder auch der Mein Schiff Herz. Man merkt der VASCO DA Gama an, dass sie seit 2015 drei mal den Eigner gewechselt hat, was wohl auch der Grund dafür zu sein scheint. " weiterlesen...
      • Ulrich
      • Altersgruppe: 60-65
      • Verreist als Single
      "Eine Insel (Pico) wurde wetterbedingt nicht angelaufen - kein Problem, da die 4 geplanten Azorenhäfen doch 'etwas viel' waren. Liegeplatz in Amsterdam mitten in der Stadt, ca. 15 Min. vom HBf, ideal für den Über-Nacht-Aufenthalt. Ausflüge: Qualität und Preise sehr unterschiedlich, leider sehr abhängig von den örtl. Agenturen. Wetter: inkl. Orkan und 7 m -Wellen => also gut ;-) !" weiterlesen...
    • Alle Kommentare anzeigen
    • Zustand des Schiffes
      3.5 / 5
    • Sauberkeit
      4.5 / 5
      • Helge
      • Altersgruppe: 55-60
      • Verreist als Paar
      "Das Schiff machte einen gepflegten und sauberen Eindruck, das Personal freundlich und hilfsbereit, sehr schön! Übersichtlich und nicht zu groß ist das Schiff, das Einzige, was etwas umständlich ist, daß von den unteren Decks kein Direktzugang zur Rezeption möglich ist. Das Schiff hat Charme und Charakter und wird sehr umsichtig und auf Sicherheit bedacht geführt, sehr gut!! Der Kapitän ist kein Scettino, sondern ein verantwortungsvoller Schiffsführer! Danke!" weiterlesen...
      • Niels
      • Altersgruppe: 70+
      • Verreist als Paar
      "Man sieht doch an mehreren Stellen, dass das Schiff schon älter ist. Es wird sich nicht um sichtbare Mängel gekümmert.Beispiel: In der Ocean-Bar flackerte ein Deckenlicht während der gesamten Reisezeit und wurde nicht repariert. Die Lackschicht der Balkonreling war abgeblättert. Die Fenster im Bistro waren so trübe, dass man nicht erkennen konnte, was draußen geschah, etc, etc Sehr unangenehm waren die zum Teil heftigen Vibrationen. Gläser im Barbereich fingen an zu schwingen. Das Schlafen wurde dadurch stark beeinflusst. Diese Vibrationen waren auch bei ruhigem Seegang vorhanden und ortsabhängig unterschiedlich stark. Solches haben wir auf keinem anderen Schiff erlebt. Ausstattung und Dekoration hingegen waren in vielen Bereichen geschmack- und stilvoll." weiterlesen...
      • Detlef
      • Altersgruppe: 60-65
      • Verreist als Single
      "Die Fahrt war eine reine Katastrophe (das Schiff eine einzige Baustelle…………) Ich habe einen Rechtsanwalt eine geschaltet!!! Ich bin von der Reise äußerst enttäuscht. Alleine, dass der Geirangerfjord nicht angefahren wurde, welcher überhaupt der Grund meiner Buchung war, ist mir an Bord von mehreren Personen mitgeteilt worden, dass der von vornherein gar nicht geplant war anzufahren und er nur als Lockmittel funktionieren sollte. Auch muss ich sagen, dass man dem Schiff, welches generalüberholt sein soll, das ALTER in jeder Hinsicht anmerkt. Türen die nicht F funktionieren wurden mit Holzkeilen ausser Betrieb gesetzt (siehe Bilder). Auf Deck 5 in meinem Gang zur Kabine lief Tag und Nacht ein Lüfter - warum auch immer - der recht laut war (73 dba). Auf Deck 11 roch es fast die ganze Reise über nach Farbe, was sehr unangenehm war. Zu meiner Kabine 4051: die Klimaanlage funktioniert mal, dann wieder nicht oder sie war unerträglich laut, der Fernseher war meistens auch ohne Funktion. Nachdem ich mehrmals auf die Mängel hingewiesen habe, bekam ich auf mein Drängen hin eine neue Kabine 5067. Aber auch dort ging es nahtlos weiter, der Fernseher funktionierte auch dort nicht, aber das Beste war im Bad (siehe Bilder): dick Staub in den Ecken und auf der Lampe sodass er oben rauskommt. Vielleicht waren meine Erwartungen ja auch zu groß nachdem wie das Schiff im Internet und auch Fernsehen (z. b. Sonnenklar) präsentiert wurde. Ich muss sagen, dass ich sehr enttäuscht bin vom Schiff und der Reise (Absage des Geirangerfjord). Auch, dass es als Deutschsprachiges Schiff angepriesen wird, was es leider nicht ist. Die Sicherheits-Hinweisschilder am Pool sind alle nur auf Englisch und auch der Service konnte kaum Deutsch. Wobei ich aber auch sagen muss, dass Personal stets freundlich und hilfsbereit war. Auch die Corona Regeln wurden nicht kontrolliert, zu den Essenzeit war nie jemand da, der das Desinfizieren der Hände kontrollierte. Am Buffet liefen die Gäste Kreuz und quer durcheinander rum, trotz der Wegweiser. Kein Wunder, dass sich dann Gäste mit Corona infiziert haben, die dann sofort von Bord mussten. Zum Buffet: das war auch sehr dürftig, es gab fast jeden Tag das Gleiche bis auf kleine Unterschiede. Zum Frühstück gab es nur zwei Sorten Aufschnitt (Schinken & Salami). Ich könnte da noch einiges anbringen, aber ich denke das würde mir im Nachhinein dann auch noch die Freude der Wunder Schönen Landschaften & Fjorde nehmen! Im Großen und Ganzen hat die Vasco da Gama das Flair der Stena Line Fähren. Ich habe weit über 10 Fahrten inzwischen auf Kreuzfahrtschiffen gemacht, auch auf älteren wie z. b. der AIDA Cara oder auch der Mein Schiff Herz. Man merkt der VASCO DA Gama an, dass sie seit 2015 drei mal den Eigner gewechselt hat, was wohl auch der Grund dafür zu sein scheint. " weiterlesen...
      • Ulrich
      • Altersgruppe: 60-65
      • Verreist als Single
      "Zustand nicht optimal aufgrund des Alters, man sollte nicht zu genau hinsehen (Anm.: das Schiff ist natürlich trotzdem komplett seetüchtig, halt eben nicht mehr neu). Sauberkeit fast überall sehr gut. Ein Vorteil ist die 'Größe', max 1.000 Passagiere, zusätzlich durch weitläufige öffentliche Bereiche (u.a. Decks 8, 11, 12) viel Bewegungsspielraum. Großer separater Kinderbereich." weiterlesen...
      • Gerhard
      "Das Schiff befindet sich in einem sehr guten Zustand. Das Coronakonzept war sehr gut und wurde konsequent umgesetzt." weiterlesen...
    • Alle Kommentare anzeigen
    • Kabinenausstattung
      3.7 / 5
    • Platzangebot
      4.0 / 5
    • Sauberkeit
      4.0 / 5
    • Kabinenpersonal
      4.3 / 5
      • Helge
      • Altersgruppe: 55-60
      • Verreist als Paar
      "Freundlich, hilfsbereit, zuvorkommend, Danke! Die Kabine war immer sauber, die Betten gut gemacht und es wurde für die wichtigen Medikamente meiner Frau ein kleiner Kühlschrank zur Verfügung gestellt, herzlichen Dank dafür!" weiterlesen...
      • Niels
      • Altersgruppe: 70+
      • Verreist als Paar
      "Sehr freundliches und korrekt arbeitendes Kabinenpersonal. " weiterlesen...
      • Detlef
      • Altersgruppe: 60-65
      • Verreist als Single
      "Die Fahrt war eine reine Katastrophe (das Schiff eine einzige Baustelle…………) Ich habe einen Rechtsanwalt eine geschaltet!!! Ich bin von der Reise äußerst enttäuscht. Alleine, dass der Geirangerfjord nicht angefahren wurde, welcher überhaupt der Grund meiner Buchung war, ist mir an Bord von mehreren Personen mitgeteilt worden, dass der von vornherein gar nicht geplant war anzufahren und er nur als Lockmittel funktionieren sollte. Auch muss ich sagen, dass man dem Schiff, welches generalüberholt sein soll, das ALTER in jeder Hinsicht anmerkt. Türen die nicht F funktionieren wurden mit Holzkeilen ausser Betrieb gesetzt (siehe Bilder). Auf Deck 5 in meinem Gang zur Kabine lief Tag und Nacht ein Lüfter - warum auch immer - der recht laut war (73 dba). Auf Deck 11 roch es fast die ganze Reise über nach Farbe, was sehr unangenehm war. Zu meiner Kabine 4051: die Klimaanlage funktioniert mal, dann wieder nicht oder sie war unerträglich laut, der Fernseher war meistens auch ohne Funktion. Nachdem ich mehrmals auf die Mängel hingewiesen habe, bekam ich auf mein Drängen hin eine neue Kabine 5067. Aber auch dort ging es nahtlos weiter, der Fernseher funktionierte auch dort nicht, aber das Beste war im Bad (siehe Bilder): dick Staub in den Ecken und auf der Lampe sodass er oben rauskommt. Vielleicht waren meine Erwartungen ja auch zu groß nachdem wie das Schiff im Internet und auch Fernsehen (z. b. Sonnenklar) präsentiert wurde. Ich muss sagen, dass ich sehr enttäuscht bin vom Schiff und der Reise (Absage des Geirangerfjord). Auch, dass es als Deutschsprachiges Schiff angepriesen wird, was es leider nicht ist. Die Sicherheits-Hinweisschilder am Pool sind alle nur auf Englisch und auch der Service konnte kaum Deutsch. Wobei ich aber auch sagen muss, dass Personal stets freundlich und hilfsbereit war. Auch die Corona Regeln wurden nicht kontrolliert, zu den Essenzeit war nie jemand da, der das Desinfizieren der Hände kontrollierte. Am Buffet liefen die Gäste Kreuz und quer durcheinander rum, trotz der Wegweiser. Kein Wunder, dass sich dann Gäste mit Corona infiziert haben, die dann sofort von Bord mussten. Zum Buffet: das war auch sehr dürftig, es gab fast jeden Tag das Gleiche bis auf kleine Unterschiede. Zum Frühstück gab es nur zwei Sorten Aufschnitt (Schinken & Salami). Ich könnte da noch einiges anbringen, aber ich denke das würde mir im Nachhinein dann auch noch die Freude der Wunder Schönen Landschaften & Fjorde nehmen! Im Großen und Ganzen hat die Vasco da Gama das Flair der Stena Line Fähren. Ich habe weit über 10 Fahrten inzwischen auf Kreuzfahrtschiffen gemacht, auch auf älteren wie z. b. der AIDA Cara oder auch der Mein Schiff Herz. Man merkt der VASCO DA Gama an, dass sie seit 2015 drei mal den Eigner gewechselt hat, was wohl auch der Grund dafür zu sein scheint. " weiterlesen...
      • Ulrich
      • Altersgruppe: 60-65
      • Verreist als Single
      "Kabine ist nicht 'superstylish', da schon älter, aber top sauber. Kleine Macken (z.B. Dusche) wurden nach (vernünftiger!) Reklamation sofort in Ordnung gebracht. Größe und Möblierung sind für 1 - 2 Pers. ausreichend (18 - 20 qm). Personal: sehr freundlich und hilfsbereit (auch ohne vorheriges Trinkgeld!). Manchmal fehlt leider der Blick fürs Detail, aber ein freundlicher Hinweis wirkt oft Wunder! " weiterlesen...
      • Gerhard
      "Hervorzuheben ist die Freundlichkeit der für die Kabinenreinigung verantwortlichen Mitarbeiter." weiterlesen...
    • Alle Kommentare anzeigen
    • Speisen und Getränke
      3.5 / 5
    • Angebotsvielfalt
      4.0 / 5
    • Personal
      3.7 / 5
      • Helge
      • Altersgruppe: 55-60
      • Verreist als Paar
      "Manchmal kam es vor, daß doch der ein oder andere etwas genervt erschien, was aber auch oft verständlich war ob des Benehmens einiger Passagiere. Und vermisst hab ich so ein bisschen das Angebot von Bierschinken, Leberkäse oder anderen Sorten. Auf der ,,Astor" wurden auch oft regionale Spezialitäten gereicht, die hab ich etwas vermisst. Das ließe sich bestimmt bei einem Mottoabend,,Bei Wikingern" z.B. mit einfügen. " weiterlesen...
      • Niels
      • Altersgruppe: 70+
      • Verreist als Paar
      "Die Qualität der Speisen im Italien- Restaurant war manchmal bei einigen Gängen schlecht, bei anderen hingegen gut, manchmal sehr gut. Beispiel : Ein Kaninchenrücken war so zäh, dass es nicht zu essen war, ebenso einen Hähnchenbrustfilet. Schlecht hingegen war das Tempo, in dem die einzelnen Gänge serviert wurden. Man hatte den Eindruck, dass der Tisch möglichst schnell wieder besetzt werden sollte. Die Kellner waren sehr nett und stets freundlich. Beim Frühstück im Restaurant hat uns sehr gestört, dass der Menge und Brotart im Brotkorb vorgegeben waren. Die Folge war, dass viel Brot nicht verzehrt wurde und somit in den Müll gelangte. Desgleichen galt für drei Schalen mit Wurst, Käse und Obst. Nachhaltigkeit geht anders. Warum nicht mit einem Speisewagen zu jedem Tisch gehen und die Gäste sich das aussuchen in Menge und Art, was gewünscht wird." weiterlesen...
      • Detlef
      • Altersgruppe: 60-65
      • Verreist als Single
      "Die Fahrt war eine reine Katastrophe (das Schiff eine einzige Baustelle…………) Ich habe einen Rechtsanwalt eine geschaltet!!! Ich bin von der Reise äußerst enttäuscht. Alleine, dass der Geirangerfjord nicht angefahren wurde, welcher überhaupt der Grund meiner Buchung war, ist mir an Bord von mehreren Personen mitgeteilt worden, dass der von vornherein gar nicht geplant war anzufahren und er nur als Lockmittel funktionieren sollte. Auch muss ich sagen, dass man dem Schiff, welches generalüberholt sein soll, das ALTER in jeder Hinsicht anmerkt. Türen die nicht F funktionieren wurden mit Holzkeilen ausser Betrieb gesetzt (siehe Bilder). Auf Deck 5 in meinem Gang zur Kabine lief Tag und Nacht ein Lüfter - warum auch immer - der recht laut war (73 dba). Auf Deck 11 roch es fast die ganze Reise über nach Farbe, was sehr unangenehm war. Zu meiner Kabine 4051: die Klimaanlage funktioniert mal, dann wieder nicht oder sie war unerträglich laut, der Fernseher war meistens auch ohne Funktion. Nachdem ich mehrmals auf die Mängel hingewiesen habe, bekam ich auf mein Drängen hin eine neue Kabine 5067. Aber auch dort ging es nahtlos weiter, der Fernseher funktionierte auch dort nicht, aber das Beste war im Bad (siehe Bilder): dick Staub in den Ecken und auf der Lampe sodass er oben rauskommt. Vielleicht waren meine Erwartungen ja auch zu groß nachdem wie das Schiff im Internet und auch Fernsehen (z. b. Sonnenklar) präsentiert wurde. Ich muss sagen, dass ich sehr enttäuscht bin vom Schiff und der Reise (Absage des Geirangerfjord). Auch, dass es als Deutschsprachiges Schiff angepriesen wird, was es leider nicht ist. Die Sicherheits-Hinweisschilder am Pool sind alle nur auf Englisch und auch der Service konnte kaum Deutsch. Wobei ich aber auch sagen muss, dass Personal stets freundlich und hilfsbereit war. Auch die Corona Regeln wurden nicht kontrolliert, zu den Essenzeit war nie jemand da, der das Desinfizieren der Hände kontrollierte. Am Buffet liefen die Gäste Kreuz und quer durcheinander rum, trotz der Wegweiser. Kein Wunder, dass sich dann Gäste mit Corona infiziert haben, die dann sofort von Bord mussten. Zum Buffet: das war auch sehr dürftig, es gab fast jeden Tag das Gleiche bis auf kleine Unterschiede. Zum Frühstück gab es nur zwei Sorten Aufschnitt (Schinken & Salami). Ich könnte da noch einiges anbringen, aber ich denke das würde mir im Nachhinein dann auch noch die Freude der Wunder Schönen Landschaften & Fjorde nehmen! Im Großen und Ganzen hat die Vasco da Gama das Flair der Stena Line Fähren. Ich habe weit über 10 Fahrten inzwischen auf Kreuzfahrtschiffen gemacht, auch auf älteren wie z. b. der AIDA Cara oder auch der Mein Schiff Herz. Man merkt der VASCO DA Gama an, dass sie seit 2015 drei mal den Eigner gewechselt hat, was wohl auch der Grund dafür zu sein scheint. " weiterlesen...
      • Ulrich
      • Altersgruppe: 60-65
      • Verreist als Single
      "War überwiegend im Waterfront-Restaurant (Bedienung am Tisch, freie Platzwahl, fast freie Zeitwahl). Jeden Abend gab es ein Standardmenu sowie ein tgl. wechselndes Tages- und ein vegetarisches Menu mit jeweils 5 Gängen. Alle(!) Gänge konnten beliebig kombiniert werden (gilt auch für das Mittagessen). Die Qualität des Essens war zu 95 % gut bis sehr gut, die Vielfalt ebenso. Personal: m.E. mangelte es z.T. an der Supervision, deshalb lief der Betrieb nicht immer reibungslos (Reaktion nach einigen Tagen: Wechsel bei einigen Funktionen). Buffetrestaurant: Frühstück ok, guter Hotelstandard. Mittags/Abends: Auswahl und Vielfalt recht gut, aber eben typische 'Cafeteria-Atmosphäre'. Vorteil: leckeres Eis (ca. 20 Sorten) neben der Pool-Bar ist im Preis enthalten, ebenso wie ein kl. Grill mit Burgern, Pommes u.a. Snacks (bis ca. 22.00 Uhr offen)." weiterlesen...
      • Gerhard
      "Der aufmerksame und herzliche Service der Mitarbeiterinnen Donnavilla Atim und Putri Maharani verdient höchste Anerkennung und Respekt." weiterlesen...
    • Alle Kommentare anzeigen
    • Showprogramm
      3.2 / 5
    • Poolbereich
      3.5 / 5
    • Sportangebote
      5.0 / 5
    • Wellnessangebote
      5.0 / 5
    • Angebotsvielfalt allgemein
      3.2 / 5
      • Helge
      • Altersgruppe: 55-60
      • Verreist als Paar
      "Vermisst habe ich ein bisschen den Bezug der Reise auf die befahrenen Seegebiete. Hier ließe sich bestimmt ein interessanter Themenabend mir der maritimen Geschichte des Nordens gestalten, vom Überfall auf das Kloster Lindisfarne auf Holy Island über die Handelsfahrten der Wikingervölker, die Schlachten bei Hastings und Stamford Bridge, die Bedeutung Harald Hardrodr(Blauzahn=Bluetooth) bis zu den Reichsgründungen der Länder, die heute noch bestehen.Musikalisch bietet sich da z.B.die Musik von Wardruna,(hervorragend,,Lyfiaberg) an!" weiterlesen...
      • Detlef
      • Altersgruppe: 60-65
      • Verreist als Single
      "Die Fahrt war eine reine Katastrophe (das Schiff eine einzige Baustelle…………) Ich habe einen Rechtsanwalt eine geschaltet!!! Ich bin von der Reise äußerst enttäuscht. Alleine, dass der Geirangerfjord nicht angefahren wurde, welcher überhaupt der Grund meiner Buchung war, ist mir an Bord von mehreren Personen mitgeteilt worden, dass der von vornherein gar nicht geplant war anzufahren und er nur als Lockmittel funktionieren sollte. Auch muss ich sagen, dass man dem Schiff, welches generalüberholt sein soll, das ALTER in jeder Hinsicht anmerkt. Türen die nicht F funktionieren wurden mit Holzkeilen ausser Betrieb gesetzt (siehe Bilder). Auf Deck 5 in meinem Gang zur Kabine lief Tag und Nacht ein Lüfter - warum auch immer - der recht laut war (73 dba). Auf Deck 11 roch es fast die ganze Reise über nach Farbe, was sehr unangenehm war. Zu meiner Kabine 4051: die Klimaanlage funktioniert mal, dann wieder nicht oder sie war unerträglich laut, der Fernseher war meistens auch ohne Funktion. Nachdem ich mehrmals auf die Mängel hingewiesen habe, bekam ich auf mein Drängen hin eine neue Kabine 5067. Aber auch dort ging es nahtlos weiter, der Fernseher funktionierte auch dort nicht, aber das Beste war im Bad (siehe Bilder): dick Staub in den Ecken und auf der Lampe sodass er oben rauskommt. Vielleicht waren meine Erwartungen ja auch zu groß nachdem wie das Schiff im Internet und auch Fernsehen (z. b. Sonnenklar) präsentiert wurde. Ich muss sagen, dass ich sehr enttäuscht bin vom Schiff und der Reise (Absage des Geirangerfjord). Auch, dass es als Deutschsprachiges Schiff angepriesen wird, was es leider nicht ist. Die Sicherheits-Hinweisschilder am Pool sind alle nur auf Englisch und auch der Service konnte kaum Deutsch. Wobei ich aber auch sagen muss, dass Personal stets freundlich und hilfsbereit war. Auch die Corona Regeln wurden nicht kontrolliert, zu den Essenzeit war nie jemand da, der das Desinfizieren der Hände kontrollierte. Am Buffet liefen die Gäste Kreuz und quer durcheinander rum, trotz der Wegweiser. Kein Wunder, dass sich dann Gäste mit Corona infiziert haben, die dann sofort von Bord mussten. Zum Buffet: das war auch sehr dürftig, es gab fast jeden Tag das Gleiche bis auf kleine Unterschiede. Zum Frühstück gab es nur zwei Sorten Aufschnitt (Schinken & Salami). Ich könnte da noch einiges anbringen, aber ich denke das würde mir im Nachhinein dann auch noch die Freude der Wunder Schönen Landschaften & Fjorde nehmen! Im Großen und Ganzen hat die Vasco da Gama das Flair der Stena Line Fähren. Ich habe weit über 10 Fahrten inzwischen auf Kreuzfahrtschiffen gemacht, auch auf älteren wie z. b. der AIDA Cara oder auch der Mein Schiff Herz. Man merkt der VASCO DA Gama an, dass sie seit 2015 drei mal den Eigner gewechselt hat, was wohl auch der Grund dafür zu sein scheint. " weiterlesen...
      • Ulrich
      • Altersgruppe: 60-65
      • Verreist als Single
      "Div. Bars und Lounges, optisch ansprechend (aber auch hier sieht man das Alter), gutes Angebot (der Inhalt/Umfang des Standard-Getränkepaketes ist absolut angemessen). Musikal. Unterhaltung in den Bars z.T. sehr gut, ab ca. 22:00 Uhr auch live in der Disco. Shows im Theater nicht unbedingt auf 'Weltniveau', aber durchaus ansprechend (leider seit Okt. 2021 kein Wechsel, bis auf eine Sandmalerin). Lektorenvorträge überwiegend sehr gut (an Bord waren A. Kieling (macht u.a. ZDF Terra X und ARD Expeditionen ins Tierreich) und Chr. Häckl (Leiter RTL Wetterred.) - super interessante Themen!). Die Vorstellungen der Häfen litten z.T. an den 'rhetorischen Fähigkeiten' der Vortragenden. Bibliothek vorh., sehr schöner Leseraum mit Ohrensesseln und Meerblick. Erstaunlich großer Fitnessbereich, leider nicht alle Geräte benutzbar (warum?), vielfältige Kurse und guter Trainer. Wellnessbereich: recht groß, gutes Angebot, qualifiziertes Personal, Preise sind o.k. Animation tagasüber am Pool: k.A. Insgesamt gesehen, sollte (an einem Seetag) niemandem langweilig werden." weiterlesen...
      • Gerhard
      "Das täglich wechselnde vielfältige Showprogramm war höchst professionell, leider mit jeweils 40-45 Minuten recht kurz. Die im Theater durchgeführten Vorträge zu den Reisezielen waren qualitativ und insb. rhetorisch eher nicht akzeptabel." weiterlesen...
    • Alle Kommentare anzeigen
    • Rezeption
      3.2 / 5
    • Check-In/Check-Out
      3.7 / 5
      • Helge
      • Altersgruppe: 55-60
      • Verreist als Paar
      "An der Rezeption bekam man immer Hilfe und Auskunft, konnte Umbuchungen bei Landausflüge problemlos tätigen oder Tipps für eigene Unternehmungen erhalten, Danke!" weiterlesen...
      • Niels
      • Altersgruppe: 70+
      • Verreist als Paar
      "Bis auf eine Rezeptionisten war der Service sehr gut. Die „Ausnahme“ war unfreundlich und schnepfig." weiterlesen...
      • Rita
      • Altersgruppe: 60-65
      • Verreist als Single
      "Mir wurde beim Einchecken eine Innenkabine zugeordnet, obwohl ich eine Außenkabine gebucht hatte. Es dauerte ca. 2,5 Stunden, mit vielen Telefonaten (auch mit Kreuzfahrt.de,) ehe sich das Problem endlich geklärt hatte. Das war sehr nervenaufreibend und vermieste den Beginn meiner Reise erheblich. Der zuständige Mensch von Nicko verweigerte die Hilfe direkt und schob die Verantwortung an die Rezeption. Die meinten, das müsse Nicko klären. Was ein Mist. Dabei hatte ich ja schon im Vorfeld bei Ihnen nachgefragt, als ich die Unterlagen bekommen hatte.Nicko hatte da schon eine total falsche Auskunft erteilt. Ich bin immer noch total genervt, wenn ich daran denke." weiterlesen...
      • Detlef
      • Altersgruppe: 60-65
      • Verreist als Single
      "für ein Deutsches & vor allem (angepriesenes Deutschsprachiges Schiff) konnten die wenigsten Deutsch) auch in den Restaurants)!!!!!!!!!!!!!!!! " weiterlesen...
      • Ulrich
      • Altersgruppe: 60-65
      • Verreist als Single
      "Rezeptionspersonal sehr unterschiedlich, zum überwiegenden Teil. sehr freundlich und hilfsbereit, z.T. aber auch kurz angebunden und 'schnippisch' (so wie auch ein Teil der Pers. im Ausflugsbüro). Check-In/-Out zügig, routiniert." weiterlesen...
    • Alle Kommentare anzeigen
    • Abwicklung Ihrer Buchung
      4.5 / 5
    • Servicequalität
      4.5 / 5
    • Freundlichkeit
      4.8 / 5
    • Erreichbarkeit
      4.5 / 5
      • Helge
      • Altersgruppe: 55-60
      • Verreist als Paar
      "Ihr Kreuzfahrt-Direktor wahr immer gut zu verstehen, präsent im Bordfunk, ohne jedoch aufdringlich zu wirken, die Ansagen waren klar und die,,Sturm-Urkunde " eine tolle Idee, wobei ich das gar nicht so heftig fand, es hätte mehr sein dürfen. Aber wenn man schon Helge ( altmodisch,,Der Helfende,der Beschützer ") heißt und gerne mal auf einer Knorr fahren möchte, muss man, glaube ich, rauhe See mögen. Schön war die Reise!" weiterlesen...
      • Ulrich
      • Altersgruppe: 60-65
      • Verreist als Single
      "Da ich mit mehreren Ihrer MA Kontakt hatte, möchte ich die allgemeine Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft und Kompetenz hervorheben." weiterlesen...
      • Gerhard
      "Leider wird man sich eher selten an die im Buchungsablauf involvierten Namen erinnern." weiterlesen...
    • Alle Kommentare anzeigen
  • JetFleet