MilesAndMore
HOTLINE: 06024 / 6718 0 (MO-SO 9-20 UHR)
Ausland: +49 6024 6718 0

Auf Ostseekreuzfahrten die Metropolen der Ostsee entdecken


Ostseekreuzfahrten führen zu den schönsten Orten am Baltischen Meer


Auf Ostseekreuzfahrten machen Sie auf einzigartige Weise Bekanntschaft mit den großartigen Metropolen an der Baltischen See und lernen zugleich verschiedene Länder kennen. Dänemark, Polen, Lettland, Estland, Finnland, Schweden, Russland und Deutschland sind Stationen unvergesslicher Ostseekreuzfahrten. Entdecken Sie die schönsten Städte an der Ostsee, die reich an Kunst, Kultur und an architektonischen Sehenswürdigkeiten sind.

Viele Ostseekreuzfahrten beginnen ab der Hansestadt Kiel oder Hamburg. Besichtigen Sie das zauberhafte Kopenhagen, die königlichen Sehenswürdigkeiten Stockholms oder die einmalige denkmalgeschützte Altstadt von Tallinn. Und auch die von rauhem Charme geprägten Landschaften der Ostsee sind eine wahre Augenweide und stets eine Reise wert.



Erleben Sie eine Ostseekreuzfahrt zu den schönsten Städten Nordeuropas

Reiseziele an der deutschen Ostseeküste erfreuen sich einer immer größeren Beliebtheit. Kilometerlange Strände mit den unverwechselbaren und einzigartigen Strandkörben, wunderschöne, historische Seebäder, unberührte Natur und vor allem die norddeutsche Redensart und Gemütlichkeit verzaubern jedes Jahr aufs Neue ihre Urlauber. Auch Schweden, Finnland und ganz Skandinavien sowie Estland und das  Baltikum bieten unendlich viele Möglichkeiten und lassen Ihre Auszeit an der Ostsee unvergesslich werden.

Sie können sich noch nicht so recht entscheiden, ob Ihre nächste Reise nach Norwegen zu den Fjorden, nach Dänemark oder nach Litauen gehen soll? Strandurlaub oder doch lieber eine Städtereise zu den nördlichsten Metropolen Europas? Eine kleine Minikreuzfahrt auf einem kleinen Schiff oder eine große dreiwöchige Schiffsreise auf der Ostsee? Bei einer Ostseekreuzfahrt mit der TUI Mein Schiff Flotte, mit AIDA oder der MS Frederic Chopin von Nicko Cruises gibt es kein entweder oder, sondern einen perfekten Traumurlaub für jeden Geschmack.

Sie sind ein Kreuzfahrtliebhaber und möchten die frische Ostseeluft und die Landschaft rund um das Baltische Meer bei Ihrem Sommerurlaub an Bord eines Kreuzfahrtschiffes genießen? Dann stechen Sie doch noch dieses Jahr ab Kiel, Hamburg oder Warnemünde in See und beginnen dort Ihre zauberhafte Ostseekreuzfahrt 2022, 2023 oder 2024.

Drei Gründe, die eine Ostseekreuzfahrt so besonders machen

Zugegeben, es gibt mehr als drei gute Argumente, die für eine Kreuzfahrt auf der Ostsee sprechen. Aber alle guten Dinge sind bekanntermaßen drei und wir von kreuzfahrten.de versprechen Ihnen, dass wir mit unserer Auswahl an außergewöhnlichen Kreuzfahrten der Vielfalt und Einzigartigkeit der Ostseeregion wirklich gerecht werden und Sie sofort an Bord gehen möchten.

Grund 1: Die Ostsee liegt vor der eigenen Haustür

Warum immer für einen Traumurlaub an das andere Ende der Welt fliegen, wenn das Paradies doch in unmittelbarer Nähe ist? Die deutschen Abfahrtshäfen einer Ostseekreuzfahrt liegen in Warnemünde, Kiel und in der Hansestadt Hamburg, die innerhalb Deutschlands alle bequem und in wenigen Stunden mit dem Auto oder dem Zug erreicht werden können. Möchten Sie eine Minikreuzfahrt bzw. eine Flusskreuzfahrt mit dem Ziel Rügen und Hiddensee machen, dann kann Ihre Ostseekreuzfahrt auch in Potsdam auf der Oder beginnen. Selbstverständlich können Sie auch eine Ostseekreuzfahrt mit Flug buchen.

Grund 2: Riga, Stockholm, Kopenhagen & St. Petersburg

Eine Kreuzfahrt durch die Ostsee ist eine der schönsten Schiffsreisen und viele Erholungssuchende denken zunächst vielleicht bei der Ostsee an die Insel Rügen und die Küstenorte Warnemünde oder Stralsund. Doch dabei handelt es sich lediglich um Städte, die an der deutschen Ostseeküste gelegen sind. Zu den Anrainerstaaten der Ostsee gehören noch viel mehr Länder, die Sie während einer Seereise erkunden können: Polen, Norwegen, Finnland, Schweden, Dänemark, Estland oder Russland sind nur einige mögliche Ziele in Skandinavien bzw. im Baltikum.

Die Städte, die Sie im Rahmen einer Ostseekreuzfahrt besuchen können, warten mit dem Mariinski-Theater, dem malerisch gelegenen Hafen Nyhavn, der Festung Akershus und der Alexander-Newski-Kathedrale auf Sie, um Sie restlos zu begeistern.

Herzlich willkommen in Riga

Beginnen wir doch gleich einmal mit Riga, der majestätischen, ehemaligen Hansestadt und heutigen Hauptstadt Lettlands, die eine beeindruckende mittelalterliche Altstadt sowie prächtige Jugendstilbauten in der Neustadt zu bieten hat. Unsere Tipps: Weitere Sehenswürdigkeiten, die Sie sich in Riga bei einem Landausflug auf Ihrer Ostseekreuzfahrt nicht entgehen lassen sollten, sind die Petrikirche, der Dom zu Riga, das Rigaer Schloss und das Restaurant Forest, das seine Speisen mit Kompositionen aus landestypischen und europäischen Einflüssen kreativ mixt. Ein Abstecher zum Zentralmarkt in der Nēģu iela in der Nähe der Altstadt ist ebenfalls absolut zu empfehlen. In fünf ehemaligen Zeppelin-Hangars verkaufen Aussteller regionale Lebensmittel und Delikatessen.

14 Inseln und 50 Brücken

Auch Stockholm ist eine imposante Hauptstadt im Norden Europas, die aus insgesamt 14 Inseln besteht. Kein Wunder, dass in dieser 900.000 Einwohner-Metropole um die 50 Brücken zu finden sind, die bspw. Södermalm mit Gamla Stan (Stadsholmen) und Riddarholmen verbinden. Die Altstadt auf Stadsholmen - die sogenannte Stadtinsel - beheimatet nicht nur eine lebendige Altstadt, die sich noch heute durch ein mittelalterliches Straßennetz auszeichnet, sondern auch das Königliche Schloss und den Stockholmer Dom.

Auf Norrmalm können Sie Ihre Stadtrundfahrt fortsetzen und einen Zeitsprung in die Gegenwart erleben, denn dort erwarten Sie die Innenstadt, moderne Geschäftsgebäude und die Parkanlage Kungsträdgården. Sind Sie hingegen auf der Suche nach etwas Ruhe und Erholung, dann ist die Halbinsel Djurgården genau das Richtige für Sie.

Die kleine Meerjungfrau

Eine Kreuzfahrt auf der Ostsee kann Sie auch nach Kopenhagen führen, wo Sie Ausflüge auf eigene Faust unternehmen oder sich aber einer geführten Stadttour anschließen können. Entscheiden Sie sich für letzteres, dann sind diese drei Ziele bestimmt dabei: Der Vergnügungspark Tivoli aus dem 19. Jahrhundert, die farbenfrohen und bunten Häuser direkt am Hafen im Stadtviertel Nyhavn und die kleine Meerjungfrau, die zwar recht klein, dafür aber umso berühmter ist.

Möchten Sie Kopenhagen selbstständig entdecken und sich von der einzigartigen Atmosphäre der Stadt treiben lassen, dann sollten Sie zwar diese drei Sehenswürdigkeiten auf keinen Fall verpassen, aber planen Sie auch ein wenig Zeit für die pulsierende Innenstadt Strøget ein, in der Sie ein wenig nach schönen Souvenirs Ausschau halten können. Danach können Sie sich bei einer guten Tasse Kaffee und Æblekage - einem traditionellen dänischen Apfel-Dessert - etwas erholen, bevor es weiter Richtung Rathausplatz, zum Dom zu Kopenhagen und zu dem Schloss Christiansborg geht. Ihre individuelle Entdeckungstour können Sie per pedes, mit dem Fahrrad, dem Segway, mit den Hop-On Hop-Off Bussen oder mit dem Boot starten - in Kopenhagen ist alles möglich.

Grund 3: 2-tägige Minikreuzfahrt oder 3-wöchige Kreuzfahrt auf der Ostsee

Sie bestimmen selbst, wie lange Ihre Kreuzfahrt auf der Ostsee dauern soll: Je nachdem, welche Metropolen und Perlen der Ostsee Sie besuchen möchten, können Sie zwischen einer Minikreuzfahrt, einer Flusskreuzfahrt oder einer mehrtägigen bzw. -wöchigen Seereise wählen - zur Wahl stehen Ihnen große Megaliner oder kleinere Schiffe.

Dadurch, dass der Ostseeraum so unglaublich viel zu bieten hat und eben nicht erst nach einem 10- oder 12-stündigen Flug erreicht wird, können Sie Ihre Kreuzfahrt ganz flexibel gestalten, die Reisedauer an Ihr Budget und Ihre Urlaubszeiten anpassen sowie zwischen einer Hochsee- oder einer Flusskreuzfahrt wählen. Wir nehmen Sie mit an Bord der großen und kleinen Kreuzfahrtschiffe und möchten Ihnen nun die verschiedenen Reedereien mit ihren Schiffen und Reiserouten durch die Ostsee vorstellen.

Welche Reedereien bieten Ostseekreuzfahrten an?

Wenn Sie Wert darauf legen, mit einer deutschen Reederei zu verreisen, sind Sie zum Beispiel bei AIDA Cruises und TUI Cruises bestens aufgehoben. Diese beiden Reedereien bieten einerseits Minikreuzfahrten und Kurzreisen auf der Ostsee an, andererseits gibt es auch 7- bis 14-tägige Ostsee-Kreuzfahrten, mit denen Sie die nordischen Städte innerhalb der Ostseeregion so richtig genießen und auskosten können. Costa Kreuzfahrten, MSC Cruises, Norwegian Cruise Line sowie Princess Cruises bieten ebenfalls schöne Ostseekreuzfahrten an, die sich meist über einen Zeitraum von 1 oder 2 Wochen erstrecken.

Color Line ist ein beliebter Kreuzfahrtanbieter, wenn Sie einen Kurztrip machen und 2 bis 3 Nächte auf einem kleinen Schiff auf der Ostsee verbringen möchten. Noch etwas kleiner und familiärer sind meist die 1-wöchigen Flusskreuzfahrten von Nicko Cruises, die bei den Ostseeinseln beginnen und dann weiter Richtung Potsdam auf der Oder entlangführen.

Auch viele exklusive Luxusreeedereien bieten verschiedenste Routen in der Ostsee an und steuern oftmals andere Häfen an, die große Kreuzfahrtschiffe nicht anfahren können. Eventuell lohnt sich daher auch ein Blick auf die Anbieter Azamara Club Cruises, Celebrity Cruises, Explora Journeys, Silversea Cruises und Sea Cloud Cruises.

Minikreuzfahrt auf der Ostsee

Herzlich willkommen an Bord eines Schiffes der Reederei AIDA Cruises, das Sie für 3 bis 4 Tage für eine Minikreuzfahrt auf der Ostsee entführt. Ihre Ostsee-Kreuzfahrt beginnt beispielsweise in Kiel oder Hamburg und Ihr Schiff fährt dann weiter nach Kopenhagen, Oslo oder Göteborg. Oder aber Sie starten in Warnemünde und können alternativ auch Visby und Stockholm besuchen. Sind Ihnen 4 Tage auf hoher See etwas zu lang und möchten Sie im wahrsten Sinne des Wortes eine Kurzreise auf der Ostsee machen, dann ist vielleicht eine 2-tägige Schnupperkreuzfahrt etwas für Sie. Vor allem können Sie diese kurzen Ostseekreuzfahrten auch recht spontan und Last Minute buchen.

Leinen los heißt es auch für die Reederei Color Line, die mit Ihren Schiffen Minikreuzfahrten auf der Ostsee anbietet, die ideal für einen kurzen Wochenendtrip sind: Erholung und Entspannung, leckeres Essen und ein Abstecher in die faszinierende Stadt Oslo sorgen für eine perfekte Reise.

Egal, ob AIDA, Color Line oder TUI Cruises - eine Minikreuzfahrt auf der Ostsee ist gleichermaßen perfekt für Kreuzfahrtneulinge, die einmal das Flair an Bord eines Schiffes kennenlernen möchten, und für richtige Seebären, die die Zeit bis zur nächsten großen Kreuzfahrt 2022, 2023 oder 2024 überbrücken und zwischendurch schon etwas Seeluft tanken möchten.

Nord- & Ostsee entdecken

Warum verbinden Sie Ihre Schiffsreise auf der Ostsee nicht mit einem Abstecher Richtung Nordsee? Viele Reedereien wie MSC, AIDA und Celebrity Cruises bieten diverse Kreuzfahrten mit unterschiedlicher Reisedauer und diversen Zielen an, die Sie entlang der Ost- und Nordseeküsten entdecken können. Highlights sind hier Amsterdam und dänische sowie norwegische Städte. Besonders spannend und einzigartig ist eine Kreuzfahrt durch die Nord-Ostsee-Kanal-Passage - die über 100 km lange, künstliche und meistbefahrene Wasserstraße weltweit. Der Kanal führt einmal quer durch Schleswig-Holstein und verbindet Nord- und Ostsee miteinander, an der engsten Stellen ist er gerade einmal knapp 100 m breit.

Eine Minikreuzfahrt durch den Nord-Ostsee-Kanal können Sie beispielsweise mit einem Schiff von Hapag-Lloyd Cruises machen, das Sie - mit 3 Nächten an Bord - von Hamburg durch die Nord-Ostsee-Passage weiter nach Kopenhagen und dann zurück nach Kiel führt. Längere Kreuzfahrten auf dem Kanal bieten Seabourn, Phoenix, Regent, Princess Cruises und AIDA an.

Mit Nicko Cruises eine Flusskreuzfahrt von der Ostsee Richtung Potsdam

An Bord der Reederei Nicko Cruises können Sie eine Flusskreuzfahrt der besonderen Art auf der Oder und der Ostsee genießen. Die 8-tägige Reise von Stralsund nach Potsdam verbringen Sie auf kleinem Schiff und werden durch eine deutschsprachige Reiseleitung betreut, während Sie die deutschen Ostseeinseln Rügen und Hiddensee, die mittelalterliche Altstadt von Wolgast und Stettin erkunden, bevor es auf der Oder weiter nach Niederfinow, Eberswalde und Lehnitz geht.

Reisedetails der Ostseekreuzfahrt

Wie war das doch gleich mit der Anreise zum Kreuzfahrthafen, den Trinkgeldern an Bord und den Kosten für eine Ostseekreuzfahrt? Bei uns erfahren Sie in aller Kürze, was Sie bei einer Seereise auf dem Baltischem Meer beachten sollten und wann die beste Reisezeit für eine Ostseekreuzfahrt ist.

Wann sollte man eine Ostseekreuzfahrt machen?

Die beste Reisezeit für eine Kreuzfahrt auf der Ostsee sind definitiv die Sommermonate Juni, Juli und August. Das Klima ist angenehm warm und die Tage sind schön lang, so dass Sie sie richtig auskosten und auf Ihrer Reise viel erleben können. In einigen Teilen Nordeuropas wird die Sonne während einiger Wochen im Sommer gar nicht untergehen, so dass Sie das Schauspiel der weißen Nächte erleben können.

Wenn Sie mit Ihren Kindern eine Ostseekreuzfahrt in den Sommerferien machen möchten, bedenken Sie, dass die Ferienzeiten immer recht schnell ausgebucht sind. Informieren Sie sich daher frühzeitig, um ein besonderes Familienschnäppchen ergattern zu können. Eine Kinderbetreuung für 3- bis 17-Jährige wird bei den meisten Schiffen angeboten, sodass Sie gemeinsam mit Ihren Kindern einen unvergesslichen Urlaub erleben können. Die Vor- und Nachsaison im April/Mai bzw. September/Oktober können ebenfalls eine ideale Reisezeit für eine Kreuzfahrt auf der Ostsee sein, zumal die Preise etwas günstiger sind.

Wenn Sie beim Landausflug über Stock und Stein wandern und sich dabei jede verwinkelte Gasse der skandinavischen und baltischen Hauptstädte angucken möchten, dann sind etwas kühlere Temperaturen im Frühjahr und Herbst auch recht angenehm. Schließlich gibt es kein schlechtes Wetter, sondern nur die falsche Kleidung. Und wer schon einmal an der Ostsee war, weiß, dass eine Schlechtwetterfront so schnell wieder vorübergeht, wie sie gekommen ist.

Deutschsprachige Reiseleitung bei einer Ostseekreuzfahrt

An Bord der meisten Schiffe steht Ihnen während Ihrer Kreuzfahrt auf der Ostsee eine deutschsprachige Reisebetreuung zur Verfügung, zudem können Sie sich mit einigen Mitgliedern der Crew und anderen Gästen in Ihrer Muttersprache unterhalten. Bei einer mehrsprachigen Reiseleitung sind die Bordsprachen in der Regel Englisch und Deutsch, sodass Sie sich auch hier bei Fragen, Anregungen und Tipps jederzeit an den Gästeservice wenden können, der Ihnen kompetent zur Seite steht.

Ostseekreuzfahrt mit Flug

Je nachdem, wo der Abfahrt- und Ankunft-Hafen Ihrer Kreuzfahrt ist und von wo aus Sie anreisen, können Sie eine Ostseekreuzfahrt mit Flug buchen. Informieren Sie sich einfach auf kreuzfahrten.de und finden Sie den passenden Flug für Ihre Schiffsreise. Startet und endet Ihre Kreuzfahrt an einem deutschen Hafen oder fahren Sie nach einer Flusskreuzfahrt auf der Oder in Potsdam ein, können Sie selbstverständlich auch hier einen Flug buchen, oder aber Sie reisen mit Auto oder Bahn an und ab. Bedenken Sie aber, dass Sie insbesondere bei der Anreise genügend Zeit mit einplanen, nicht dass Sie am Ende noch das Schiff verpassen.

Wie hoch sind die Kosten für eine Ostseekreuzfahrt?

Da sich das Reisedatum, die Dauer und die Reiserouten einer Ostseekreuzfahrt sehr voneinander unterscheiden können, lässt sich auch nicht sagen, was eine Ostseekreuzfahrt kostet, zumal der endgültige Preis auch von der Kabinenkategorie, den Trinkgeldern an Bord und den gewählten Landausflügen abhängt. Von Minikreuzfahrt über Flusskreuzfahrt bis hin zu einer 28-tägigen Reise auf hoher See können Sie auf dem baltischen Meer alles erleben. Ein 2-tägiger Kurzurlaub beginnt bei etwa 165 €, 6-7 Übernachtungen kosten etwa 1200 bis 1800 €, ab 10 Tagen können es dann auch einmal 2000 bis 3000 € sein. Nach oben hin sind keine Grenzen gesetzt, sodass sich die Kosten einer Luxuskreuzfahrt bei Silversea auf ca. 6000 € belaufen können.

  • JetFleet